Monday, December 17, 2007

Im Westen viel neues

Anknüpfend an meinen letzten Eintrag: Man hat mir tatsächlich die Handyleitung gesperrt. Obwohl ich pünktlich bezahlt hatte. Allerdings hat die nette Dame aus dem Laden hier vor Ort das Problem für mich geregelt. Wurde auch allerhöchste Eisenbahn, denn am 6. Dezember sollte es doch auf Tour gehen. Aber der Reihe nach: Am 6. morgens habe ich hier Algebra parcial geschrieben, das ist eine Art Vorprüfung nur über den Übungsstoff, deren Bestehen dann zur Teilnahme an der eigentlichen Prüfung, dem final (mündlich, öffentlich und irgendwann) berechtigt. Hier gibt es Noten von 1 bis 10, ab 4 hat man bestanden. Auch hier gilt also: Vier gewinnt. Inzwischen weiß ich auch, dass ich bestanden habe, mit mir zusammen auch noch eine Kommilitonin. Die anderen beiden haben freitag diese Woche dann einen zweiten Versuch, theoretisch gäbe es im März noch einen dritten. Danach müsste man die VL neu hören, tot geprüft werden kann man hier eigentlich nicht. Das parcial meiner anderen Vorlesung ist auf Februar verschoben worden.
Soviel dazu, jedenfalls haben wir uns am 6. nachmittags in den Bus nach Buenos Aires gesetzt, allerdings artete die Zeit vorher noch etwas in Stress aus, weil mit einem Mal unsere Übernachtungsmöglichkeit weggefallen ist, eine Rechnung kam die noch am selben Tag bezahlt werden musste (bar vor Ort, wie immer) usw. Hat aber alles geklappt. Haben dann bei brülleder Hitze und quietschendem Ventilator in BA übernachtet und sind am nächsten Morgen mit LAN nach Santiago de Chile geflogen. LAN ist die chilenische Fluglinie, und eine der wenigen zuverlässigen südamerikanischen Airlines. Am Flughafen in Santiago gab es sogar einen offiziellen Hotelsuchstand, da haben wir dann was gefunden, was relativ bezahlbar war. Für 22 Us-Dollar gings dann mit offiziellem Taxi (gib den Schleppern keine Chance...)
dorthin. Erste Eindrücke: Chile ist teuer, sauberer als Argentinien, hat exzellente Autobahnen, unsicherer und in Santiago wird das Spanisch so gesprochen, wie ichs gelernt habe. Nachmittags haben wir uns dann nochmal aufgerafft und die Stadt ein wenig angesehen, Präsidentinnenpalast, Zentralplatz, das übliche halt. Nette Unterhaltung mit einem Polizisten gehabt, dem offenbar langweilig war. Danach haben wir uns entschieden, in den beiden Tagen, die wir hatten, geführte Touren zu machen. Ist zwar nicht ganz das billigste und selbstständigste, aber man sieht viel vom Land und kriegt bei guten Guides auch vernünftige Erklärungen. Wir hatten ja nicht mal einen Reiseführer von Chile dabei...
Also sind wir am Tag drauf in die Berge gefahren, zu den beiden Skicentern Valle Nevado und El Colorado. War gut, Kondore gesehen, später mehr. Tag drauf ging es an die Küste, Viña del Mar und Valparaiso. Bilder und genaueres später.
Montag gings mit dem Bus über die Anden nach Mendoza, zurück nach Argentinien. Bombenwetter und tolle Aussicht, aber laange Wartezeit am Zoll. In Mendoza sind wir in einer Jugendherberge geblieben, einen Tag wieder in die Berge gefahren (unter anderem Richtung Acongagoa, höchster Berg der Welt außerhalb des Himalaya), haben uns einen Tag die Stadt angesehen usw.
In Mendoza habe ich übrigens den bisher besten Licuado (engl: Smoothie, so ne Art Fruchtmilchshake) getrunken, hat zwar 14 Pesos gekostet, aber war jeden einzelnen davon wert.
Donnerstag gings dann mit dem Bus nach San Rafael, wo wir bei der Familie der Freundin eines Bekannten einer Freundin.... übernachtet haben. Und die hatten einen Pool... Und einen total verrückten Hund. Immerhin kann ich mich revanchieren, denn die Schwester der Freundin (...) macht zur Zeit einen Austausch in Deutschland, hat aber für den Rückflug wenig Freigepäck. Da ich nach der Lufthansapleite wieder zur bewährten British Airways gegriffen habe, kann ich da helfen. Jedenfalls haben wir da einen Tag gechillt, ich war kurz bei der Uni, die über den Daad einen größeren Deutschlandaustausch hat, wir waren einen Tag im Valle Grande, das ist eine Art Canyon mit viiielen Sportmöglichkeiten. Dort haben wir eine Raftingtour gemacht, spottbillig (45 Pesos jeder, in Österreich 50 Euro), die allerdings für meinen Geschmack fast ein wenig zu ruhig war. Spaß hats aber trotzdem gemacht.
Am Sonntag sind wir dann wieder zurück, und nach 14 Stunden Bus heute morgen hier angekommen. Eigentlich wollten wir einen Tag später, aber es gab keine passende Busverbindung, und da Mittwoch mein Flug nach Deutschland geht...

Jetzt stehen neben Weihnachtsgeschenken suchen zwei ruhige Tage an. Über Weihnachten werde ich hoffentlich Zeit finden, detailliert über die Reise zu schreiben, mit Bildern und allem. Ich freue mich schon auf Deutschland. Nicht dass ich Argentiniens überdrüssig wäre, aber man freut sich ja immer, wenn es mal nach Hause geht.

2 Comments:

Blogger kingrani said...

Flipkart is Offering Cashback Offers Flipkart YES Cashback Offer You will get upto 75% Discount

Flipkart is Offering Cashback Offers Flipkart Phonepe Cashback Offer You will get upto 75% Discount

Flipkart is Offering Cashback Offers Flipkart Cashback Offer You will get upto 75% Discount

Flipkart is one of the biggest world wide eCommerce Site so here you will getFlipkart big billion day offers

Flipkart is one of the biggest world wide eCommerce Site so here you will getflipkart bank cashback offersso

Flipkart is one of the biggest world wide eCommerce Site so here you will getFlipkart bank offersso

4:52 AM  
Anonymous Anonymous said...

Here is everything you need to know about the facetime application
facetime android

3:20 AM  

Post a Comment

Subscribe to Post Comments [Atom]

<< Home